Lindenapotheke, Oberentfelden

Ort:

5036  Oberentfelden

Architekt:

Brem + Zehnder AG Innenarchitektur

Projektbeschrieb:

Sprung über die Geleise.
Die Lindenapotheke Oberentfelden zieht nach vielen Jahren an der Muhenstrasse 10 vis-à-vis ins Ammann-Center. Auf einer Fläche von 345 m2 präsentiert sich hier das jüngste Kind der Apothekenfamilie von Dr. Andreas Brunner.
Erneut wurde Brem+Zehnder AG mit der Planung der neuen Apotheke beauftragt. Oberstes Ziel war es, ein funktionales, optimal auf die Betriebsabläufe abgestimmtes Projekt zu erarbeiten, welches für den Kunden möglichst einladend wirkt. Zudem sollte die Gebäudestruktur der alten Schuhfabrik weiterhin erkennbar bleiben.
Entstanden ist eine sehr übersichtliche, helle Apotheke, welche zum Verweilen einlädt. Der durchgängige Bodenbelag in Holzoptik unterstreicht dies und vermittelt Bodenständigkeit. Die Wandelemente lassen die starke Holzmaserung durchschimmern. Aufgesetzte, verschiedenfarbige Farbakzente weisen auf die verschiedenen Sortimentsgruppen hin. Die Vielseitigkeit des Angebots wird durch die grosszügige Ladengestaltung klar und überzeugend präsentiert. Der zentral angeordnete Medikamentenroboter liefert die Produkte direkt hinter den Kassenkorpus. So steht dem Personal mehr Zeit für eine vertiefte Kundenberatung zur Verfügung.
Im Vergleich zur bestehenden Apotheke konnten die Platz- und Arbeitsverhältnisse erheblich verbessert werden. Brem+Zehnder AG begleitete das Projekt, welches nicht nur durch die neue Gestaltung, sondern auch funktional voll überzeugt, vom Entwurf bis hin zur Schlüsselübergabe.

Projektbeteiligte:

Share with:
Add to FacebookTweet about this pageBindexis